|FAVORITEN JUNI 2017| BEAUTY, MUSIK, LITERATUR, BLOGS, GEDANKEN UND CO.


Hallo zusammen, schon wieder ein Monat vorbei, die Zeit rast. Der Juni war für mich voller Höhen und Tiefen, dazu aber später mehr. Ansonsten gab es auch viele Highlights, Festivalseason und so. Musiktechnisch war auch einiges los. Go!


BEAUTY


1. Alte Schätze, neue Liebe. Der Pearlmatte Face Powder von Mac in "Flower Fantasy" (damals 28€, Jahr 2012) aus der Mac Vera LE war eigentlich schon in meiner "Kann-Weg"-Kiste. Irgendwie habe ich ihn aber doch nochmal aufgetragen und auf meiner leicht gebräunten Haut gefällt er mir plötzlich total. Ein leichter Haut Pfirsich, ein leichter Glow. Perfekt für den Alltag, große Liebe again! 

2. Beste Mascara-Kombi ever ist bei mir ein Mix aus der Rock 'n' Doll Mascara (1. Schritt) von Essence und der Rock 'n' Doll Crazy Volume Mascara (2. Schritt). Ich liebe beide sehr, sowieso die ganzen Essence Mascaras (Lash Princess, I love extreme). Eine High-End Mascara habe ich mir schon lange nicht mehr gekauft.


3. Seit ich die Haare etwas kürzer trage, habe ich mir öfter mal sehr enge Locken hereingedreht, das hat euch sehr gut gefallen und mir auch. Mit diesem spottbilligen Lockenstab und dem kleinsten Stab geht das super schnell. Absoluter Kauftipp!

MUSIK



Puh, Musiktechnisch war echt einiges los. Ich war auf dem schönsten Festival der Welt, dem Maifeld Derby in Mannheim. Das Line-up ist immer so großartig, es gibt sehr viel zu entdecken. Meine Highlights waren auf jeden Fall Primal Scream, diese Kultband der 90er mal live zu sehen, war großartig. "I'm movin' on up now, gettin' out of the darkness..."


Ganz großartig fand ich auch die Show von King Gizzard & The Lizard Wizard. Psychedelischer, verrückter Shizzle mit 2 Drummern, bäm! Live war das überragend, unbedingt mal reinhören.


Ansonsten freuen mich die neuen Songs von The Cribs, immer noch eine sehr unterschätze Indieband aus den 00er Jahren. Ich freue mich sehr aufs neue Album, die neuen Songs klingen toll. Hört ansonsten einfach mal in die Playlist rein, die ich wieder für euch erstellt habe.


BOOKS


Zwar bin ich noch nicht ganz fertig, aber ich möchte euch unbedingt von "Sterben" von Karl Ove Knausgard erzählen. Ich muss gleich dazu sagen, dass ich an dem Buch schon ewig lese. Es ist schon massiv, aber es hat mich auch nie so gepackt, dass ich es in einem durchgelesen hätte. Knausgard hat mit diesem Teil 1 sein Leben niedergeschrieben, mehrere Teile folgen (sechs Teile erschienen). Dass er die Erzählung seines Leben mit "Sterben" beginnt, beschreibt Knausgard sehr gut. Sein Stil ist schonungslos ehrlich, fast schon brutal wie er das Leben in seiner Gleichgültigkeit widerspiegelt. Gedankengänge in der rohesten Version.


Das Buch trifft in den Rezensionen auf gemischte Meinungen, viele Menschen können damit überhaupt nichts anfangen. Wie schon gesagt, auch bei mir hat es sich sehr langatmig hinausgezögert. Man muss sich schon darauf einlassen, dann wird man eins mit Knausgard. Wer zu ungeduldig ist, wird diesem Buch nichts abgewinnen können...

INSTAGRAM/YOUTUBE/BLOGS



Youtube bin ich gerade mal wieder vollkommen raus, bzw. ist es mir zu anstrengend Videos zu schauen. Auch bei Instagram habe ich nicht wirklich neues entdeckt. Blogmäßig habe ich mir aber einiges gemerkt. 

Was gibt es neues bei Catrice ab Herbst/Winter? Karin stellt es euch vor! Die Facepalette finde ich sehr interessant. 

Bei dem The Ordinary-Post hatte ich ja schon erzählt, dass ich mit dem Retinoid 2% nicht so klar komme. Skinci erklärt euch bei Magi-Mania den Unterschied von Retinol und Retinoid.

Schöner Post von Conzilla zum Sephora in Deutschland-Release. Endlich können wir Sephora auch online bei Galeria Kaufhof beziehen und sogar bald in den Läden! Kat von D für alle <3.

Gedanken


Puh, ein Monat voller Ups and Downs. Wieder viel gelernt, viel versucht anzupacken und anzugehen. Viel mit meinen Gedanken beschäftigt und es geht gerade so weiter. Einen Aspekt möchte ich aber mit euch teilen:

"I let him be who he is and do what he wants - he knows that I love him, I will not ask him to change." (Carl Barât). Der Libertines-Frontmann hat das mal ganz treffend in einem Zitat erwähnt, über dass ich die Tage mal wieder gestolpert bin und besser könnte ich es nicht ausdrücken. Egal ob Beziehungen oder Freundschaften, ich hasse unsere Wegwerfgesellschaft, dieses, ich bin nur solange mit diesem Menschen, bis er/sie mir nicht mehr gut tut, bis es schwierig wird. 

Gewiss ist ein gesunder Selbstschutz wichtig, aber "gute" Menschen sind so rar, so wertvoll und meistens auch schwierig. Egal ob es psychische Beeinträchtigungen sein mögen, oder andere Gegebenheiten, die die Verbindung nicht immer einfach machen. Bindungen sind auch immer ein Kampf. Es ist so einfach, weiterzugehen, sich mit "einfachen" Menschen zu umgeben. Meine Erfahrung hat mir aber gezeigt, dass diese dir nie geben können, was dir die "besonderen" Menschen geben. Dich niemals so erfüllen. 

In vergangenen Zeiten bin ich bestimmt auch mal einfachheitshalber weitergezogen, habe versucht, Menschen zu ändern, meinen Bedürfnissen anzupassen. Die Personen wurden unglücklich und ich ebenfalls. Doch meist war es ja nur ein Problem mit meiner eigenen Person. Ich möchte ja selbst so angenommen werden, wie ich bin, warum dies nicht auch den anderen Menschen eingestehen können.

Der Mensch kann sich nur in Freiheit voll entfalten, wird er klein gehalten, gar eingesperrt, geht jeder Zauber verloren. Jedes Leuchten verblasst. Lasst euren Freunden, euren Partnern und Partnerinnen ihre Freiheit. Lasst sie ein Individuum sein. Erkennt ihre Fehler, akzeptiert sie und nehmt sie hin. Bedingungslose Liebe ist so selten geworden. Und sie ist so unfassbar besonders. Nichts für die Liebe und Zuneigung und Freundschaft zurück zu erwarten, einfach geben zu können ohne verbittert zu sein, das macht so viel glücklicher als alles andere.

Bis dahin, alles Liebe,
In diesem Post wurden Affiliate Links benutzt. Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalte ich eine geringe Provision.

Kommentare

  1. Schöne Gedanken, schön aufgeschrieben :)
    Zu der Mascara muss ich sagen, dass ich morgens sogar für eine 2. Schicht von einer!! Mascara zu faul bin. Da muss zack zack eine Schicht reichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ne, muss schon sein bei mir :D im Halbschlaf geht das aber irgendwie ganz von alleine :P

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen, Anregungen und Kritik. Beleidigungen oder Werbung werden nicht veröffentlicht.