|Overkill for my lips| MakeUp Revolution Salvation Velvet Matte Lip Lacquer


Bei der lieben K-ro wurde ich auf die Velvet Matt Lippenstifte von MakeUp Revolution aufmerksam. Da ich ja solche Lippenteile momentan total liebe (Lime Crime!) und nicht genug davon bekomme, wollte ich mal eine etwas günstigere Variante ausprobieren. Da die Farbrange sehr groß ist und auch ausgefallene Farben dabei sind, konnte ich nicht widerstehen und habe alle geordert (außer Rebel, da der ausverkauft war, folgt aber noch!).


Das Produkt ist zunächst flüssig wie ein Lipgloss und trocknet dann matt auf den Lippen an. Bei Kosmetik4less erhaltet ihr für 3,49€ jeweils 2ml. Das ist wirklich ein sehr tolles Preis-Leistungs-Verhältnis und man kann das Produkt auch mal ausprobieren ohne ein Loch im Geldbeutel zu haben.


Ich finde die Verpackung recht hübsch und auch hochwertig. Das Produkt selbst ist geruchlos. Nach dem Auftrag ist es ganz kurz klebrig, trocknet dann aber recht schnell an. Bei manchen Farben ist eine zweite Schicht von Nöten. Das Produkt hält sehr gut bis zum ersten Nachtragen. Bis dahin vergehen aber einige Stunden. Bei einigen Farben konnte ich beobachten, dass nach 1-2 Mal nachtragen, teilweise etwas Farbe abbröckelte. Dies war nicht weiter schlimm, weil ich da meistens das Produkt schon den ganzen Tag trug. Aber sie halten definitiv nicht ganz so fest und deckend wie das Produkt von Lime Crime. Betrachtet man aber den immensen Preisunterschied und möchte man ein Produkt nicht 10 Stunden lang tragen, ist die Haltbarkeit immer noch als sehr gut einzuschätzen. 


Ich kam grandioserweise auf die Idee alle Farben nacheinander aufzutragen. Meine Lippen waren wirklich, wirklich böse auf mich (oder anders gesagt - echt im Arsch!). Zudem ging das Produkt nicht sehr leicht ab, sondern nur mit ölhaltigem AMU-Entferner. Mizellenwasser konnte dem Produkt nichts anhaben. Es gibt zudem wirklich keine Farbe, die mir nicht gefällt. Es sind so tolle und spezielle Töne, ich bin wirklich verliebt und kann mich gar nicht entscheiden :)! Btw, ich liebe die Namen!


What i believe ist ein toller Rosaton mit Pfirsicheinschlag für den Alltag.


Keep crying for you ist ein koralliges Pink.


You took my love ist ein dunkles Magenta.


I fall in love ist ein knalliges Neon-Pink.


Keep flying for you ist ein leuchtendes Peach.


Keep trying for you ist ein klassisches, tiefes Rot.


Keep lying for you ist ein beeriger Pflamenton.


Velvet Depravity ist ein bläuliches, kaltes Violett.


Velvet Vamp ist ein tiefes, dunkles Weinrot.


Velvet Black Heart ist ein Schwarz mit minimalem Hauch von Lila.

Kennt ihr das Produkt? Wie findet ihr solch eine günstige Alternative?

Alles Liebe


|Too Faced Chocolate Bar Palette| Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach... {+Look}


Genau das dachte ich mir, als ich überall die Chocolate Bar Palette von Too Faced gesehen habe. Auf jedem Blog war dieses Prachtstück zu bewundern. Aber nein kleine Sandri, du hast die Urban Decay Naked 1-3, du brauchst keine weiteren Paletten - so der kleine Kopf. Allerdings entschied das Fleisch in Frankreich bei Sephora anders und so ging es - ohne Widerstand des Geistes, der kurz eingenickt war - zur Kasse und kaufte dieses Traumexemplar von Palette.


Wäre das nicht alles schon schlimm genug, sieht diese Palette einfach wirklich aus wie Schokolade. Hach, Too Faced, ich liebe dich! 


Der allergeilste Aspekt ist aber einfach, dass diese Palette auch unfassbar nach Schokolade riecht. Das ist so lecker und während des Schminkens denkt man einfach die ganze Zeit: "Yammi, Schokolade." Für 44 Euro bekommt ihr die Palette bspw. über Sephora oder BeautyBay (UK), aber auch bei Amazon für mehr Geld. 16 Farben gehören dann euch!



Ohne andere Augenfarben diskriminieren zu wollen, finde ich die Palette besonders für grüne Augen wunderschön. Da die warmen Brauntöne sowie die rot- und lilastichigen Farben dazu besonders gut passen. Ach, sie ist für alle Augenfarben geil ^^!


Die erste Hälfte der Palette sind ausschließlich Braun- und Goldtöne, eher in die warme Richtung. White Chocolate ist eine tolle Blendefarbe im XXL-Format. Super Idee! Ansonten eine tolle Mischung aus Matt- und Schimmer-Tönen.


Die andere Hälfte ist etwas farbiger. Ich mag hier besonders den Roteinschlag, gefällt mir bei AMUs immer sehr gut! Triple Fudge wird ein wenig fleckig, hier hätte ich mir vielleicht ein Grau oder Schwarz (in besserer Qualität) gewünscht um AMUs besser abdunkeln zu können.


Und zur Feier des Tages bzw. der Palette habe ich auch einen kleinen Look geschminkt (ein weiterer folgt). Benutzt habe ich hier Champagne Truffle als Highlight im inneren Augenwinkel, Marzipan auf dem beweglichen Lid und Amaretto in der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz. Mit Black Forest Truffle habe ich noch ein wenig abgedunkelt. Ein schnelles, einfaches AMU. 



Ansonsten habe ich benutzt:

Nars All Day Luminous Weightless Foundation in Fiji
Hourglass Ethereal Light Powder
Nars Sin Blush
Maybelline Geleyeliner in Schwarz
Essence Princess Lash Mascara
Anastasia Beverly Hills Dipbrow Pomade in Taupe
MakeUp Revolution Salvation Velvet Lip Lacquer in What i believe


Es gibt absolut nichts zu meckern! Ich liebe die Farbzusammenstellung - toll für den Tag und für die Nacht! Die Semi-Sweet Chocolate Palette (der Nachfolger) steht schon auf meiner Wunschliste. Die Lorac Pro 1 und 2 muss ich mir aber auch noch ansehen. Seit ich sie habe, benutze ich sie übrigens fast ausschließlich.

Weitere Reviews:

Melli
Mary
Nadja
K-ro

Was sind eure liebsten Paletten? Wie gefällt euch die Chocolate Bar Palette?

Alles Liebe


|Review| Nars All Day Luminous Weightless Foundation


Foundation Reviews finde ich enorm schwierig. Jeder hat ganz andere Voraussetzungen - ist die eine Person mit einer Foundation überglücklich, ist sie für die andere Person der absolute Albtraum. Deshalb ist hier ausprobieren meist die beste Lösung. Dumm nur, dass es Nars nicht mehr in Deutschland gibt. Ich hatte das Glück die Foundation in Frankreich zu shoppen - vielleicht habt ihr dort ja auch Glück! Heute soll es um die brandneue All Day Luminous Weightless Foundation von Nars gehen. Was ein Name! 


Wie von Nars bekannt, erhaltet ihr einen edlen Glasflakon in schwarzer Umverpackung. Über Nars.eu könnt ihr die Foundation direkt bestellt und bezahlt für 30ml 43€. Die Farbauswahl ist relativ groß (20 Stück) und hat verschiedene Töne mit rosanen und gelben Untertönen. Da sollte für fast jeden was dabei sein. Siberia ist bspw. eine sehr helle Farbe, die Mädels mit NC15 passen dürfte. Inwiefern die Farben kongruent zu den anderen Nars Foundations sind, kann ich leider nicht sagen, die Namen haben sie beibehalten. Ich habe die Sheer Glow in einer anderen Farbe und kann hier dahingehend nur die Konsistenz beschreiben. 

Nars selbst beschreibt die Foundation selbst als Full-Coverage mit schwereloser Formulierung. Zudem soll sie 16 Stunden halten und man soll sie kaum spüren. OKAY?! Ich sag mal so, volle Deckkraft und Leichtigkeit schließen sich meistens aus, aber interessant hört sich das allemal an.


Ich hatte mich vor Ort für den Farbton Light 5 Fiji entschieden. Wie der Name schon sagt, ist es der fünfthellste Ton. Momentan ist er mir noch etwas zu dunkel, aber ich habe vorausschauend an Frühling und Sommer gedacht. Fiji wird als light with yellow undertones beschrieben. Jap! 


Die Entnahme klappt sehr praktisch über eine Pumpe. Damit ist die Dosierung einfach und hygienisch. Bei meiner Sheer Glow war damals keine Pumpe dabei, was ich immer ein wenig umständlich finde und für den Preis auch ne Frechheit. 


Die Foundation ist auf jeden Fall sehr flüssig und wässrig. Auf dem Swatch erkennt man aber auch schon die relativ gute Deckkraft.


Punjab sieht von der Farbe sehr ähnlich aus. Allerdings ist sie ein wenig dunkler, wenn auch nicht viel. Die Konsistenz sieht auch ähnlich aus, die Sheer Glow ist allerdings nicht ganz so wässrig und auch nicht so deckend, zudem dunkelt sie nach, wenn sie antrocknet. Die Dior Star habe ich dazu, da ich sie etwas ähnlich von der Konsistenz fand. Die Farbe ist rosiger und dunkler. Alles in allem ist Fiji bei NC20-25 anzusiedeln.


Meine Haut neigt zu Pigmentflecken, ist leicht ölig und kämpft mit Unreinheiten sowie vergrößerten Poren. 


Sehr gut erkennt man die Deckkraft an den Pigmentflecken/Sommersprossen. Die Haut wirkt ebenmäßig. Die Poren sind verfeinert, alles wirkt ruhiger. Die Deckkraft ist für meinen Geschmack nicht zu extrem, die Haut scheint noch ganz minimal durch. Das Finish ist eher matt, aber ist dabei nicht zu tot. Das Tragegefühl ist wirklich sehr leicht, man spürt die Foundation nicht. Ich habe sie mit einem angefeuchteten Ei (Ebelin) aufgetupft. Das finde ich bei wässrigen Foundations immer die beste Methode. 


Hier habe ich noch den Ethereal Light Powder von Hourglass aufgetragen. Das Finish wirkt für mich damit sehr natürlich. Meine "Problemzone" - die Couperose an meinen Nasenflügeln - betont sie nicht extrem. Bei manchen Foundations wirkt diese extrem trocken und schuppig. 




Kaufenswert! Sie gefällt mir besser als die Sheer Glow, da sie besser deckt, aber ein natürlicheres Finish hat. Sie hat keinen SPF, daher lässt sie sich gut fotografieren (keine Reflektion), denkt also an Sonnenschutz in der Tagescreme. Der Preis ist natürlich ein wenig happig, aber ich mag sie wirklich gerne, da ich mich auf sie verlassen kann. Sie setzt sich nicht komisch ab und bleibt an Ort und Stelle. Sie trocknet fast in die Haut ein und man spürt sie daher kaum. Ich mag das Tragegefühl und die Leichtigkeit, gepaart mit hoher Deckkraft. Daumen hoch!

Eine weitere Review gibt es bei Anna.

Kennt ihr die Foundations von Nars?

Alles Liebe