|Vergleich| The Body Shop Cleansing Butter/Oil vs. Clinique Cleansing Balm


Schon seit einigen Monaten kursieren unter den Bloggern und in der Beautywelt diverse Cleansing Produkte, die entweder als Butter/Balm oder Öl fungieren. Diese Art der Reinigung soll besonders schonend und gleichzeitig gründlich sein. Dem kann ich zustimmen! Bitte, bitte vergesst Waschgele oder andere scharfe Reinigungsprodukte. Durch die scharfen Tenside trocknet damit eure Haut nicht nur unheimlich aus, sondern ihr reizt sie auch, regt die Sebumproduktion an und provoziert Unreinheiten. Ich selbst habe auch zu Unreinheiten neigende und eher fettige Haut, doch seit ich diese Produkte benutze, habe ich auf jeden Fall einen Fortschritt feststellen können. Zudem könnt ihr ohne Probleme in einem Wisch alles entfernen, sogar euer Augen-Make-Up. Wichtig ist dabei immer, die Produkte auf trockener Haut einzumassieren und dann mit etwas Wasser aufzuemulgieren. Danach absplashen und fertig ist die Reinigung. Soviel zum allgemeinen Teil - doch was gibt es für Unterschiede?!


Dabei habe ich mir mal drei doch sehr beliebte Produkte herausgesucht. Zweimal geht The Body Shop mit der sehr beliebten Camomile Cleansing Butter sowie dem Cleansing Oil ins Rennen und dann der Clinique Take The Day Off Cleansing Balm. Probiert habe ich auch noch von Balea das Cleansing Oil-Fluid, dieses benutze ich allerdings nur Morgens, da mir die Wirkung am Abend nicht ausreicht. Ich kann euch wie immer dazu einen Artikel von Agata empfehlen.


Camomile Silky Cleansing Oil (The Body Shop, 200ml, 12€, 6€/100ml)*: Das Cleansing Oil benutze ich besonders gerne unter der Dusche (warum auch immer ^^). Es war übrigens mein erstes Produkt in dieser Form, daher kann ich bspw. nicht mit dem beliebten Cleansing Oil von Mac vergleichen. Ich mag es sehr gerne, auch wenn es einen leichten Film hinterlässt. Leider sind hier Reizstoffe in Form von Duftstoffen und auch ätherischen Ölen vorhanden. Dies kann, bei empfindlicher Haut, zu Reizungen und Unreinheiten führen. Die Reinigungswirkung finde ich okay, von allen drei Produkten allerdings am Schlechtesten. Ich muss dann doch immer ein wenig nachreinigen. 

Glycine Soja Oil/Glycine Soja (Soja) Oil (Emolliens/Hautpflegemittel), Prunus Amygdalus Dulcis Oil/Prunus Amygdalus Dulcis (Süßmandel) Oil (Hautpflegemittel), Helianthus Annuus Seed Oil/Helianthus Annuus (Sonnenblume) Seed Oil (Emolliens), C12-15 Alkyl Benzoate (Emolliens), Caprylic/Capric Triglyceride (Emolliens), Ethylhexyl Palmitate (Hautpflegemittel), Isohexadecane (Emolliens/Lösungsmittel), Polysorbate 85 (waschaktive Substanz -emulgierend), Sorbitan Trioleate (waschaktive Substanz - emulgierend), Sesamum Indicum Seed Oil/Sesamum Indicum (Sesam) Seed Oil (Hautpflegemittel), Octyldodecanol (Emolliens), Parfum/Fragrance (Duftstoff), Linalool (Duftstoffkomponente), Tocopherol (Antioxidans), Limonene (Duftstoffkomponente), Anthemis Nobilis Flower Oil (Duftstoff/Ätherisches Öl der Römischen Kamille), Citric Acid (pH-Regulator). (Quelle: The Body Shop)


Camomile Silky Cleansing Butter (The Body Shop, 90ml, 13€, 14,44€/100ml): Die Butter war mein erstes Produkt dieser neuen Cleanser-Art. Und ich liebe sie wirklich! Gekauft habe ich sie im Juni und hier darüber berichtet. Mittlerweile ist sie leer, aber sie hat jetzt wirklich fast ein halbes Jahr gehalten, was ich echt gut finde. Ich hatte keine Probleme mit ihr, obwohl z.B. die liebe Jen berichtet hat, dass sie ihr in den Augen brennt. Also vielleicht vorher mal testen, bei mir war das aber nicht der Fall. Auch hier sind einige Reizstoffe verarbeitet, die zu Problemen führen könnten. Da das Produkt aber abwaschbar ist, sollten die Auswirkungen gering sein. Die Wirkung finde ich sehr gut.

Ethylhexyl Palmitate (Hautpflegemittel), Synthetic Wax (Bindemittel/Emolliens), PEG-20 Glyceryl Triisostearate (Hautpflegemittel), Olea Europaea Fruit Oil/Olea Europaea (Olive) Fruit Oil (Emolliens), Butyrospermum Parkii Butter/Butyrospermum Parkii (Shea) Butter (Hautpflegemittel - Emolliens), Caprylyl Glycol (Hautpflegemittel), Tocopherol (Antioxidans), Parfum/Fragrance (Duftstoff), Aqua/Water (Lösungs-/Verdünnungsmittel), Linalool (Duftstoffkomponente), Limonene (Duftstoffkomponente), Helianthus Annuus Seed Oil/Helianthus Annuus (Sonnenblume) Seed Oil (Emolliens), Anthemis Nobilis Flower Extract (natürlicher Zusatz, Römische Kamille), Citric Acid (pH-Regulator). (Quelle: The Body Shop)


Clinique Take The Day Off Cleansing Balm (Clinique bspw. über Parfumdreams, 125ml, 23,95€, 19,16€/100ml): Der Balm ist natürlich kein Schnäppchen, allerdings ist dieser auch komplett reizfrei und ohne Duftstoffe. Auf die 100ml gerechnet, ist der Balm auch nicht viel teurer als die Butter von TBS. Obwohl mir die Butter gut gefallen hatte, wollte ich meine Reinigung noch reizfreier gestalten und somit Unreinheiten vorbeugen. Bisher gefällt mir der Balm wirklich gut und man braucht nur sehr wenig. Die Wirkung finde ich sehr gut und ich bekomme damit alles runter. Schaut ihn euch auf jeden Fall mal an! Momentan scheint er fast überall ausverkauft zu sein, ich habe mein Exemplar bei Müller ergattert, wo er auch nur etwas um die 24€ gekostet hat. Momentan benutze ich sehr gerne am Morgen das Öl-Fluid von Balea, da es auch völlig reizfrei ist und die ungeschminkte Haut gut reinigt. Abends darf dann der Clinique Balm ran, der alles rückstandslos entfernt.

Ethylhexyl Palmitate, Carthamus Tinctorius (Seed Oil), Capric Triglyceride, Sorbeth-30-Tetraoleate, Polyethylene, Peg-5-Glyceryl Triisostearate, Aqua (Water), Tocopherol, Phenoxyethanol (Quelle: Codecheck.info)


Die Konsistenzen sind etwas verschieden. Das Öl, welches ja natürlich sehr flüssig ist, hinterlässt leider einen leichten Film. Die TBS Butter schmilzt sehr schnell bei Körperwärme und lässt sich gut entfernen. Rückstände spüre ich nicht und sie hinterlässt eine angenehm weiche Haut. Der Clinique Balm ist etwas fester, wobei man vielleicht weniger brauchen könnte. Ansonsten schmilzt er ebenso und hinterlässt auch keine Rückstände.


Als Härtetest habe ich mal besonders hartnäckige Produkte zur Entfernung herangezogen. Der Filz Eyeliner ist übrigens dieser von Essence, der die Haut so schön einfärbt :D. Ansonsten alles schöne, haltende Produkte, die schwer abschminkbar sind.


Ich habe dann die Produkte eingearbeitet und mit Wasser aufemulgiert. War auf jeden Fall ne schöne Sauerei und so sieht auch immer mein Gesicht am Abend aus - nett! Eine Freundin meinte letztens beim Abschminken, ob ich meine Zorro-Maske aufgesetzt hätte. Jawoll, ja! :D


So sah mein Arm danach aus. Auf dem Bild ist der Unterschied nicht wirklich ersichtlich, aber ich kann euch mit gutem Gewissen versichern, dass das TBS Oil die schlechteste Wirkung hatte. Der Balm von Clinique sowie die Butter von TBS waren sich ziemlich ähnlich. So ein Lip Tint, bzw. Stain, geht halt nicht mehr wirklich weg. Wie heißt es so schön, die Zeit heilt alle Wunden? Die Zeit entfernt alle Lip Tints! 



Mit der Kombi aus Clinique und Balea bin ich momentan sehr zufrieden. Falls ihr unempfindliche Haut habt und euch Reiz- und Duftstoffe nichts ausmachen, könnt ihr auch gerne die Butter von TBS probieren. Eine andere Reinigung möchte ich nicht mehr - unkompliziert, schnell und verträglich. Was kann es besseres geben?

Was sind eure Favoriten auf dem Cleansing Oil/Butter/Balm-Markt?

Alles Liebe





Kommentare

  1. Ich mag die Cleansing Butter von TBS total gerne und bin nun am überlegen die von Clinique zu testen. Mal gucken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, besser geht es leider immer :) Ich bin wirklich zufrieden mit ihr und sie hat halt auch keine Duftstoffe

      Löschen
  2. Toller Beitrag! Fand deinen Vergleich sehr spannend. Ich habe auch die Cleansing Butter von Body Shop und das Cleansing Oil-Fluid von Balea und bin recht zufrieden. Auf Clinique wäre ich aber auch sehr neugierig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Diana! Ja, wir Junkies sind ja leider immer so super neugierig ^^ :D

      Löschen
  3. Ein sehr nützlicher Post für mich weil ich mir gerne eines der Produkte zulegen würde, da kam der Vergleich gerade recht :)

    AntwortenLöschen
  4. Also ich hatte ja jetzt das von Origins und das war echt richtig super, dann hab ich gerade das von Balea leer gemacht. Das hab ich allerdings auch nur noch unter der Dusche oder morgens benutzt, weil die reinigungswirkung einfach schlecht ist. Jetzt werd ich mal die TBS Butter aufbrauchen, wobei ich den Eindruck habe, dass die sich recht schnell aufbraucht...
    Als nächstes möchte ich gerne mal das MAC öl versuchen. Favorit ist momentan deshalb auf alle Fälle das origins Öl!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das von Origins kenne ich gar nicht. Für Morgens finde ich das von Balea super, da es günstig ist und reizfrei... da reicht das ja auch!

      Das Cleanse Off Oil mögen z.B. Jen und Melli sehr gerne!

      http://www.magi-mania.de/cleansing-oil-und-balm/ Agata empfiehlt hier allerdings die “Tranquil” Variante, da sie etwas reizfreier sein soll.

      Löschen
  5. Cleansing Balm, das klingt als wäre das etwas für mich. Schon länger überlege ich es zu testen, der Preis hat mich bisher abgeschreckt. Was ist, wenn es mir nicht gefällt?
    Ich habe gerade bei Douglas geschaut, da ist es auch erst demnächst wieder lieferbar. Für 29,99!

    LG
    Faye

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Douglas würde ich solche Sachen nie kaufen, die sind immer am teuersten... da lohnt sich schon ein Preisvergleich. Selbst auf Clinique online ist es gerade nicht lieferbar, haben wohl mit dem Hype nicht gerechnet. Oder du schaust mal im Laden. Falls du es wirklich nicht verträgst, kannst du es ja auch ohne Probleme zurückgeben!

      Löschen
  6. Zorro-Maske. xD Say what?? Aber ich seh auch immer so aus. Ich hab ja das Öl von MAC zuerst benutzt gehabt und mochte den Geruch nicht allzu sehr, außerdem finde ich, hauen mir Reinigungöle immer zu schnell ab. Ich kann die Butter (TBS) viel besser einarbeiten und es bleibt tatsächlich auch alles dabei auf dem Gesicht und landet nicht schon vor dem Wasser im Abfluss (liegt wahrscheinlich wie so üblich an meiner eigenen Unfähigkeit :D). Ich hab bis jetzt keine Reizung o.ä. feststellen können und benutze sie wirklich sehr sehr gerne. Allerdings wasche ich mir danach noch einmal das Gesicht mit einer sanften Gesichtsseife, da ich das Gefühl, das das Öl oder die Butter hinterlässt nicht mag. So glipschig. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Jawollo, genauso sieht das doch aus... findest du nicht?! :D Ja ich finde gar kein Geruch am allerbesten!!! Ich brauche keine Duftstoffe in meiner Reinigung, ganz klar! Diese doppelte Reinigung ist natürlich dann wieder reizend und nicht so dolle :D :D :D aber wenn du damit gut klar kommst, why not ;).

      Löschen
  7. Das ist wirklich ein toller Vergleich, Sandri! Genau auf sowas habe ich quasi gewartet :D Ich habe ja schon überlegt, mir auch mal den Cleansing Balm von Clinique zu kaufen, nachdem ich immer und immer wieder davon lese und schon mehrfache Gehirnwäsche bekommen habe *lach* Aber irgendwas hält mich davon ab... die Cleasing Butter von TBS empfand ich als nicht reinigend genug und konnte mich nicht so recht überzeugen. Ob mir dann wohl die der CB von Clinique gefallen würde?
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Toller Post Liebes!
    Die Butter von TBS hatte ich ja auch und bei mir hat sie alles runtergekriegt. Die von Clinique werd ich mir auch mal zulegen, möchte ich schon länger testen :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das mal :)! Finde sie wirklich toll.

      LG :)

      Löschen
  9. Ein toller Vergleichspost. Ich hab jetzt zwei Mal den Clinique Balm gekauft und wollte die TBS Butter im Vergleich testen (aber die ist noch zu). Jetzt bin ich erst recht gespannt wie die sich im Vergleich macht. :)
    Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)! Dann bin ich auf deine Meinung gespannt! LG

      Löschen
  10. Toll, dass du die Butter von Clinique und TBS verglichen hast. Meine Butter von TBS ist jetzt fast leer und ich liebe sie wirklich sehr. Jetzt überlege ich mir aber auch noch den Balm von Clinique auszuprobieren..
    Liebe Grüße, Anja
    www.modewahnsinn.de

    AntwortenLöschen
  11. Die Butter von TBS spricht auch schon länger zu mir! :D Bisher hatte ich auch noch nie Probleme mit Duftstoffen oder anderen Reizstoffen, deshalb denke ich, wird das in Ordnung gehen.

    AntwortenLöschen
  12. wow! der test ist echt gut und dein vorher nachher bild ist sehr gut.;)
    ich benutze "nur" augen make up entferner, reinigungstücher, reinigungsmilch und gesichtswasser^^ und ein clarisonic ähnliches gerät.
    vllt werde ich dazu auch mal einen eintrag auf meinem neuen blog schreiben.*g*
    liebe grüße und ein schönes WE, Sophie

    mein neuer blog -> http://pastellaris.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sophie... dann wäre ja ein einziges Produkt vllt. praktischer für dich :)! LG

      Löschen
  13. Vielleicht teste ich die Butter von TBS ja auch mal. Meine Clinique Butter braucht sich immer sooo schnell auf (ich glaube, ich verwende einfach zu viel), da wäre das vielleicht eine Alternative, trotz Reizstoffen. Das Cleanse-Off hat die ja auch, und bei der Reinigung bleibt das Produkt ja auch nicht so lange auf der Haut. Danke für den Vergleich! LG Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Brauche eigentlich immer relativ wenig und massiere dann halt lange ein. Kann man bestimmt mal probieren :)! LG

      Löschen
  14. Ich verwende seit Jahren eine günstige Alternative die Lara Bellucci Reinigungsmilch Olive. Sie reinigt sehr gut mit Olivenöl in Milch und hinterlässt auch einen leichten pflegenden Film auf der Haut. Ich habe trockene empfindliche Haut und komme sehr gut damit klar. Die Reinigungsmilch gibt es in großen Rossmann Filialen. Wenn man bei Lara Bellucci (tel. auf der Webseite) anruft, erfährt man wo die nächste Filiale ist, die diese Reinigungsmilch im Sortiment hat. Ich kann nicht verstehen, dass dieses tolle Produkt komplett unbekannt ist im Web... LG Blunia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schaue ich mir gerne mal an, habe noch nie davon gehört :)! Danke für den Tipp! LG :)!

      Löschen
  15. Toller Post :)
    Ich bin auch dank Agata letztes Jahr auf diese Produktgruppe gestoßen und habe aber aus Geiz :D weil mir Clinique echt als Verbrauchsprodukt zu teuer war zunächst die von ihr empfohlene Alternative von Etude House bestellt. Damit kam ich aber nicht soo gut klar, es blieben immer Rückstände. Danach habe ich die Alternative von The Face Shop ausprobiert, die bei mir wirklich toll funktioniert <3
    Liebe Grüße Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke für diesen Tipp. Die Produkte hatte ich auch schon gesehen, falls ich dann mal bei Ebay bestelle, dann von The Face Shop :) LG!

      Löschen
  16. Ich dachte, solche Produkte sind nur für trockene Haut und ich habe auch eher Mischhaut, jedenfalls mit einigen Unreinheiten. Deine Beschreibung klingt allerdings super ich denke die vom Bodyshop werde ich mir mal genauer ansehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, auf keinen Fall! Diese Art von Produkten können wirklich bei jeder Haut benutzt werden. :)!

      Löschen
  17. Danke für deinen ausführlichen Bericht!
    Ich habe mich mit den Cleansing Butters bislang noch gar nicht befasst,allerdings habe ich mal Kokosöl zur Make Up-Entfernung ausprobiert. Hast du damit Erfahrungen gemacht und kannst einen Vergleich ziehen?

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne leider überhaupt nicht, hatte mal ne zeitlang Kokosöl zur Haarpflege benutzt. Könnte mir aber vorstellen, dass dann hier die reinigende Komponente fehlt.

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen, Anregungen und Kritik. Beleidigungen oder Werbung werden nicht veröffentlicht.