|Tutorial| How to contour and highlight?

Da ich viele Jahre gar keinen Wert auf Konturieren und Highlighten gelegt habe und gar nicht wusste, wie wichtig es für die Gesichtsform ist, habe ich euch heute ein kleines Tutorial vorbereitet. Ich hoffe, es bringt euch etwas und man kann die Unterschiede erkennen. Auch wenn Konturieren ja nicht auffällig, sondern eher unauffällig verschönern soll!


Benutzte Produkte

Kontur

Hoola von Benefit, 33€, 8g
oder
Chanel Soleil Tan de Chanel, 43,95€, 30g

Ich benutze Hoola lieber im Winter, direkt auf die abgepuderte Haut. Den Soleil Tan de Chanel benutze ich lieber im Sommer, da es ein Cremeprodukt ist. Ich trage ihn auf die Foundation auf und pudere dann ab. Auch ist er ein bisschen wärmer. Inhaltstechnisch ist er sogar um einiges billiger als der Hoola von Benefit, da hier viel weniger enthalten ist.

Real Techniques Contour Brush, gibt es nur im Set, habe ich euch HIER vorgestellt

Highlighter

Mac MSF Lightscapade, 29€, 7g
Zoeva Luxe 105 Highlight Brush, 11,50€

Blush eurer Wahl 


Kein Blush, keine Kontur, kein Highlighter. So sieht das fertige Make-Up ohne diese 3 Dinge aus. Eine runde Fläche. Wo muss ich konturieren?


Hier seht ihr meine 3. Klasse Malkünste bzw. wo ich konturiere. Stellt euch einfach eine 3 vor. Ihr beginnt am Stirnansatz mit ganz wenig Farbe auf dem Pinsel (mehr abdunkeln könnt ihr immer!) und verblendet die Farbe in den Berich, wo unter eurem Wangenknochen schon ein natürlicher Schatten ist. Verstärkt diesen und zieht einen Bogen zur Gesichtskontur. Auch könnt ihr eure Nase seitlich noch abdunkeln, um sie schmaler wirken zu lassen.


Wie ihr hier sehen könnt, wirkt das Gesicht schmaler und hat mehr Form. Allgemein wirkt es frischer und eingerahmter. Einfach lebendiger und tiefer.


Without


Hier habe ich etwas übertrieben und stärker aufgetragen, damit ihr euch vorstellen könnt, wo die 3 gesetzt wird. 


Als nächster Schritt kommt der Highlighter!


Highlighter setze ich auf den Wangenknochen über das Rouge. Zudem etwas oberhalb der Augenbrauen, auf den Nasenrücken, im Lippenherz und auf das Kinn. Er kommt überall hin, wo das natürliche Licht hinfällt.


Mit Highlighter und Bronzer


Als abschließender Schritt kommt jetzt noch Blush hinzu.


Wo tragen wir jetzt noch Blush auf? Zwischen die Kontur und den Highlighter! Ihr könnt ihn auch bis knapp zum Ohr hin verblenden und etwas hoch zu den Schläfen ziehen. Vergesst übrigens nie gut zu verblenden, sonst wirkt ihr wie ein Streifenhörnchen! Nehmt für den Anfang lieber etwas zu wenig Farbe als zu viel.


Das Gesamtergebnis!


Ich finde den Unterschied schon gravierend! Stellt euch einfach vor ihr habt eine weiße Leinwand. Diese weiße Leinwand ist euer Gesicht mit Foundation. Durch die Foundation nehmt ihr eurem Gesicht ja jegliche Farbe und Abstufungen. Durch Kontur, Highlight und Blush fügt ihr diese wieder hinzu, bzw. verstärkt sie noch. Euer Gesicht wirkt lebendiger, frischer und geformter. 

Ich hoffe, mein kleines Tutorial hat euch gefallen!

Konturiert und Highlightet ihr auch oder ist euch das zu viel Arbeit?

Alles Liebe



Kommentare

  1. Perfekt gemacht! Ganz ganz tolle Anleitung!

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

    AntwortenLöschen
  2. finde ich super deine anleitung :) konturieren mit dem hoola bronzer mache ich jeden morgen, mein highlighter kommt allerdings nur an besonderen tagen zum einsatz :) liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke <3!! Ja, der Hoola Bronzer ist einfach top! Liebe Grüße zurück <3!

      Löschen
  3. Hey, richtig tolle Beschreibung!

    Liebe Grüße Poppy
    www.beauty-polish-tralala.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. uiui, sehr tolle Post! Steckt bestimmt ganz viel Arbeit dahinter :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen hat es gedauert, ja :D Aber mindestens genauso viel Spaß hat es gemacht!

      Löschen
  5. Hey Sandri, hab deinen blog erst neu entdeckt und find ihn echt klasse! Vorallem das jeden Tag neue Posts kommen gefällt mir besonders gut! Du steckst unheimlich viel Arbeit und Herzblut rein und das sieht man. Mich würde mal der Unterschied zwischen Bronzen und Konturieren ineressieren, es werden nämlich immer nur diese drei( Blush, highlighten und konturieren) aufgezählt, aber was ist mit Bronzer? kommt der noch dazu und wenn ja wohin genau? Oder ist bronzen schlichtweg das gleiche wie konturieren, weil er wird ja fast an den gleichen stellen aufgetragen oder?
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bambi =) Das freut mich unheimlich! Mir macht der Blog und der Austausch mit meinen Lesern sehr viel Spaß und auch wenn es Zeit kostet, ist es Zeit, die ich super gerne investiere!

      Ich kann dir nur sagen, wie ich es sehe: Ein richtiger Bronzer hat für mich meistens noch etwas Schimmer und kann auch all over aufgetragen werden, um das Gesicht allgemein etwas sonnengebräunter aussehen zu lassen und im Sommer die natürliche Bräune durch Glow zu unterstreichen.

      Ein Konturpuder (den ich auch Bronzer nenne, ich weiß, sorry!) ist für mich matt und dient eher dazu dem Gesicht Tiefe zu verleihen und die schon vorhandenen Schatten zu betonen. Er soll eher nicht auffallen, sondern das Gesicht natürlich einrahmen.

      Das wären für mich die zwei Unterschiede. Richtigen Bronzer mit Schimmer gebe ich im Sommer gerne direkt auf die Wangen statt eines Rouges oder auch auf den Nasenrücken, um die Haut nur ein bisschen leuchten zu lassen. Gut kann ich ihn mir in Maßen aber auch im Schatten unter den Wangenknochen vorstellen.

      LG :)

      Löschen
  6. Zuerst muss ich dir wirklich lassen dass dein Blogdesign echt schön aussieht. Außerdem finde ich diesen Post sehr hilfreich, und der Unterschied kann sich wirklich sehen lassen. Ich benutze im Moment weder Highlighter noch Bronzer, da ich einfach noch nicht die richtigen Produkte für mich entdeckt habe. An den Hoola Bronzer von benefit trau ich mich ehrlich gesagt (noch) nicht ran, da ich ihn ziemlich teuer finde. Vorher probiere ich lieber erstmal einen Bronzer aus der Drogerie aus. :)
    Hiermit hast du eine neue Leserin.
    Liebe Grüße von Alia,
    http://la-chouetteee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3 wie lieb von dir Alia! Ich denke, es ist auf jeden Fall erstmal etwas aus der Drogiere auszuprobieren und dann vielleicht später zu etwas mehr zu investieren. Kann ich auf jeden Fall verstehen :)!
      LG

      Löschen
  7. Echt toll erklärt :)
    Du hast einen schönen Blog :P

    AntwortenLöschen
  8. Super Tipps :) mache das immer irgendwie anders und hab mich total über den Beitrag gefreut :)

    Viele Grüße
    Patrizia

    http://www.thepasteblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, Fragen, Anregungen und Kritik. Beleidigungen oder Werbung werden nicht veröffentlicht.