|Tired of tomorrow| Glitter Cut Crease w/ Lit Cosmetics, MakeUp Geek & Gerard Cosmetics


"Stranded in today. Clawing from the outside. And I'm tired of tomorrow on the inside." (Nothing - Tired of tomorrow). Ich hatte erst vor, diesen Look nur auf Instagram zu zeigen - aber er hat dann mir und auch euch doch so gut gefallen, dass ich ihn auch hier zeigen möchte. 


Der Look ist mir ein paar Tage so im Kopf herumgeschwirrt, deshalb musste ich ihn jetzt mal unbedingt auf das Gesicht bringen. Ich bin ja nicht so der Master einer Cut Crease, aber mit Glitter klappt das einigermaßen. Deshalb durften mal wieder Lit Glitter ran sowie der neue Vintage Lidschatten von MakeUp Geek. Meine zwei Exemplare der Hydra Mattes von Gerard Cosmetics muss ich euch mal unbedingt noch ausführlicher zeigen.


Für den Teint habe ich die Rival de Loop Natural Lift Foundation genutzt. Ansonsten nur den Nyx Taupe Blush. Für die Augenbrauen habe ich meine Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills in Ash Brown benutzt.


Das bewegliche Lid hab ich erst mit einer weißen Lidschattenbase betont, daraufhin habe ich in die Lidfalte Vintage gegeben und nach oben hin verblendet. Danach kam der Porcelain Glitter auf das Lid. Den Lidstrich habe ich erst danach gezogen - großer Fehler, Kinder :D!


Ich liebe Gravity von Gerard Cosmetics! Allerdings sieht man ganz gut, dass er noch eine zweite Schicht gebraucht hätte. Trotzdem möchte ich die Farbe nicht mehr aus meiner Sammlung wegdenken. 


- Und hier die drei Hauptprodukte -


Wie gefällt euch der Look? Mögt ihr selbst gerne Glitter Cut Creases?

Alles Liebe


|MAKEUP GEEK| Neue Farben!


Lange, lange hatte ich eine winzige Sammlung von drei MUG Lidschatten. Meinen ersten Bericht gab es hier und auch bei einer Blogparade zu dem Thema durfte ich mitwirken. Mittlerweile ist ja alles easy und man kann ganz einfach über BeautyBay bestellen - 6,40€ pro Stück, kein Zoll und bei über 20€ keine Versandkosten. Yeah, Baby :)!


Wie schon in meinen alten Berichten erwähnt, passen die Lidschatten hervorragend in die Mac-Paletten. Zudem bin ich qualitativ mit all meinen Farben sehr zufrieden. Preis-Leistungsverhältnis ist hier sehr gut. In den Warenkorb durften die drei tollen Farben: Bitten, Chickadee und Vintage. 



Vintage (Medium brown with mauve undertones - Matte): Für mich eine perfekte Creasefarbe oder auch gerne auf dem gesamten Lid, ich liebe solche Farben abgöttisch und Vintage ist für das matte Finish einfach sehr deckend.

Chickadee (Yellow orange - Matte): Wurde von Josi immer sehr gehypt - finde ich auch als Creasefarbe sehr spannend und besonders um kalte AMUs ein wenig aufzuwärmen. Hier freue ich mich auf Experimente!

Bitten (Deep maroon red - Matte): Wegen Bitten hatte ich überhaupt bestellt - er stand schon lange auf meiner Wunschliste. Ich liebe Rottöne mittlerweile sehr - am liebsten auch ganz alleine auf dem ganzen Lid. Ich mag diesen leicht verheulten Effekt sehr gerne. Auch hier ist die Qualität sehr schön. 


Hier noch meine kleine, aber feine Sammlung! Auf der linken Seite befinden sich noch Peach Smoothie, Latte und Cocoa Bear. 


Auf den Wangen habe ich Nyx Taupe und die Lippen habe ich erst mit dem Tootsie Lip Pencil von ColourPop ausgefüllt und dann ein wenig von dem Ultra Matte Lip in Seesaw aufgetupft. 


Hier habe ich ganz schnell Bitten auf das gesamte Lid aufgetragen und nur ein wenig mit Vintage verblendet. Ich habe dann nur noch schwarzen Kajal benutzt sowie die Wimpern getuscht. Die Augenbrauen habe ich mit der Dipbrow Pomade in Ash Brown von Anastasia Beverly Hills nachgefahren.


Und nochmal der Gesamtlook

Wie findet ihr die MUG Lidschatten? Was sind eure Lieblingstöne? Mögt ihr den Look?

Alles Liebe


|Blogparade| Ich liebe Make-Up, weil...


Die großartige Isa hat zu dieser absolut genialen Blogparade aufgerufen und ich bin sehr stolz, teil davon sein zu dürfen. Es sind nämlich noch ganz andere großartige Mädels dabei, die euch die Woche über begleiten werden. "Ich liebe Make-Up, weil..." - ja, warum eigentlich?! Ich hab wirklich kurz nachgedacht - warum mache ich das mit dem Blog und Instagram und sowieso alles überhaupt? Ziemlich schnell ist mir der Satz eines Bekannten in den Sinn gekommen, der zu mir sagte: "Du, eigentlich weiß ich gar nicht wer du bist oder wie du aussiehst, du siehst auf jedem Foto anders aus. Auch immer wenn ich dich sehe, siehst du anders aus. Ich habe kein Bild von dir im Kopf." Für manch einen mag das vielleicht merkwürdig klingen, aber ich habe das damals wirklich als Kompliment empfunden. Verwandlung! Neben der kreativen Auslebung, dem Austausch, der LE-Jagd, dem Spiel mit Farben und Texturen macht mir einfach die Verwandlung am meisten Spaß.


Es würde mich ohne Mist zerstören, ja zerstören, jeden Tag gleich aussehen zu müssen. Deswegen wäre wohl auch ein Job mit "Arbeitsuniform" überhaupt nichts für mich. Mein ganzes Äußeres passe ich schon sehr oft an meine Stimmung an - gehe ich mal ungeschminkt zur Arbeit, entspricht das meistens auch meiner Verfassung. Das ist für mich so ein beruhigendes Gefühl, je nach meiner Verfassung durch mein Äußeres eine gewisse Expression erlangen zu können. Ich akzeptiere wirklich jeden, der gerne ungeschminkt durchs Leben geht, andererseits denke ich mir: "Hey, du hast eine weiße Leinwand vor dir, jeden Tag! Du kannst damit so viel machen, dich ausleben - so unfassbar viele Möglichkeiten an Kreativität, Kombinationen...!" Trotzdem ist da natürlich Akzeptanz, wenn man das nicht möchte und zudem ist das Äußere ja nur ein winzig kleiner Prozentsatz, durch das sich ein Mensch ausdrücken kann. 

Ja, um euch wirklich mal eine Verwandlung zu präsentieren, habe ich mich für euch mal nackig gemacht. In den Teenagerjahren hatte ich damit vielleicht noch Probleme, mittlerweile bin ich damit völlig cool und kann mich gut leiden. Auch wenn ich immer finde, dass man es da als Blondine meist etwas schwieriger hat. Man wirkt schnell müde und blass, da die Haare durch ihre Helligkeit einfach nicht die nötige Kontur geben, aber was solls. 


Here you go! Ja, einfach ein bisschen kränklich, aber es gibt schlimmeres. Hier wirke ich einfach sehr brav, vernünftig, langweilig?! Das ist schon sehr lustig, es gefällt mir nicht, weil ich ungeschminkt bin, sondern, weil ich so brav wirke. Ja, okay, Fräulein!


So bin ich meistens auf der Arbeit unterwegs. Ich habe nicht ganz so viel verändert. Concealer, Puder sowie etwas Rouge (Urban Decay Rapture Blush). Auf den Lippen ist der Lipliner Lumiere von Colourpop. Ich habe dann nur noch die Wimpern getuscht und die Augenbrauen mit der Dipbrow Pomade von ABH in Ash Brown betont. Für sechs Produkte finde ich das Ergebnis nicht schlecht. Ich bin morgens einfach immer viel zu müde und faul - zudem verschlafe ich meistens :D.


Vamp, Vamp, Vamp! Vom lieben, braven Mädchen zum "Ich töte euch alle"-Blick... das meine ich! Ich habe nur noch konturiert (Nyx Taupe) und dann den Gerard Cosmetics Hydra Matte in Gravity auf die Lippen gegeben. Acht Produkte insgesamt, not bad, not bad! Ihr seht also, wie man mit ganz wenigen Produkten schon so einen gravierenden Unterschied von Wirkung und Typ erreichen kann. Erstes Bild noch mehr so "Ich tue keiner Fliege was zu leide, vielleicht bin ich auch selbst die Fliege" - letztes Bild "Ich zermatsche die Fliege ohne zu überlegen". Okay, dummes Beispiel und auch unlustig, aber ihr wisst schon, was ich meine. Metamorphosis, Baby!


Hier nochmal der Vergleich. Gosh, ich muss selbst lachen!

Ich hoffe sehr, diese kleine Exkursion in die Welt der Verwandlung hat euch ein wenig gefallen - und erheitert! Schaut unbedingt bei allen Mädels die Woche vorbei, ich bin sehr gespannt, wie sie das Thema umgesetzt haben.


Dienstag: Smoky Eyed

Mittwoch: Beautyecke

Donnerstag: Obstgartentorte & MakeUp Eule


Samstag: Blushes and More

Sonntag: Polished with love


Warum liebt ihr Make-Up?


Alles Liebe